Parcours mit robotischen Exoskeletten

Main content

Beim Hindernisparcours für Exoskelette müssen die Piloten typische Alltagsaufgaben wie Treppensteigen oder das Setzen auf einen Stuhl bewältigen. Dazu muss der querschnittgelähmte Pilot das Exoskelett so steuern, dass es die Bewegung richtig ausführt.

 

Exoskelette sind motorisierte Stützapparate (Orthesen), mit denen beispielsweise querschnittgelähmte Menschen wieder gehen können. Noch sind diese Stützapparate wenig verbreitet und werden bisher vor allem in Krankenhäusern in der Physiotherapie eingesetzt. Exoskelette erhöhen die Mobilität der Patienten enorm, was sich positiv auf ihren gesamten Gesundheitszustand auswirkt.

Beim Wettbewerb treten jeweils vier Piloten gleichzeitig auf parallelen Bahnen gegeneinander an, um je sechs Aufgaben zu bestehen. Der Pilot, der die meisten Aufgaben in der kürzesten Zeit bewältigt, gewinnt das Rennen. Teilnehmen dürfen nur Piloten, deren Beine aufgrund einer Rückenmarksverletzung vollständig gelähmt sind.

Eine genaue Beschreibung des Wettkampfparcours finden Sie in unseren Wettkampfregeln (in Englisch). (PDF, 4.3 MB)

 
 
URL der Seite: http://www.cybathlon.ethz.ch/die-disziplinen/Exoskelett-Parcours.html
Thu Feb 23 17:07:59 CET 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich